Mac OSX 10.8 – Nützliche Apps

OS-X

Als Neueinsteiger in die Mac Welt, bin ich immer auf der Suche nach Apps die das System noch kompfortabler machen oder es besser an die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt. Deshalb möchte ich hier mal die ein oder andere Empfehlung geben.

VLC Player – Der Klassiker unter den Sofware Playern. Kostenlos, in ständiger Entwicklung und kommt, im Gegensatz zum nativen OSX Quicktime Player, mit jedem Format zurecht.

ServeToMe – macht in Zusammenarbeit mit dem iOS App StreamToMe Mediendateien auf dem Mac sehr leicht zugänglich. Ordner werden über das App freigegeben, Video Files in Echtzeit konvertiert um alle gängigen Formate über iOS wiedergeben zu können. Funktioniert im internen Netzwerk und über DynDNS auch von unterwegs.

Splashtop Streamer – eine feine Fernwartungssoftware für iOS zu Mac oder Windows, die auch im Heimnetzwerk Sinn macht. Der Streamer fungiert als Server, das iOS App Splashtop Remote als Client. Es bedarf keinerlei weiteren Konfigurationen, wie DynDNS oder Portforwarding, da die Vermittlung auserhalb des Heimnetzwerks über den Splashtop Server läuft. Besonders gut gefällt mir, das bei Verbindung  die Bildschirmauflösung des Macs iPad freundlich angepasst wird.

The Unarchiver – kostenloser Entpacker

Caffeine – kleine App die den Mac wach hält. Bettet sich als Menulet in Form einer Tasse ein. Ein Klick darauf und der zeitgesteuerte Ruhezustand wird deaktiviert.

AppCleaner – entfernt Apps mit allen dazugehörigen Dateien. Einfach das App in das AppCleaner Fenster ziehen. Es werden alle mit dem App in Verbindung stehenden Files angezeigt und lassen sich in einem Rutsch entfernen.

BetterTouchTool – ob Maus, Touchpad oder Keyboard. Damit lassen sich alle Eingabegeräte um unzählige Gesten und Shortcuts erweitern. Must have, für produktiveres arbeiten.

F.lux – passt die Farbtemperatur des Monitors automatisch an die Tageszeit an und macht entspannteres arbeiten möglich. Man kann aus Presets wählen oder auch eine eigene Farbtemperatur festlegen. Ich habe bisher wirklich gute Erfahrungen damit gemacht.

XtraFinder – kostenlos und erweitert den Finder um viele nützliche Funktionen wie Tabs, Zweifenster Modus, konfigurierbares Kontextmenü und vieles mehr.

Cyberduck – ein kostenloser FTP Client. Dazu gibt es nicht viel zu sagen. Für alle die connect zu ihrem Web-Sever benötigen. Unterstützt Drag ’n Drop vom Finder in das App.

Bartender – räumt die Mac Menubar auf. Mit der Zeit sammeln sich eine ganze Liste von sogenannten Menulets in der Menubar, die sich zum einen kaum sinnvoll sortieren lassen und zum anderen oftmals selten benötigt werden. Bartender schafft hier Abhilfe. Menulets lassen sich in eine zweite Menubar verschieben, dort sortieren oder sogar ganz ausblenden. Das schafft Übersicht und sieht einfach besser aus. Nach einer Trial kann es für geringes Geld dauerhaft aktiviert werden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *